Stationäres Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus

Hospiz (lat. hospitium) bedeutet Gastfreundschaft, aber auch Herberge und Ruheplatz. Im Mittelalter waren Hospize Herbergen, die Reisenden und Pilgernden Rast, Unterkunft und Pflege boten.

Heute werden in Hospizen Schwerstkranke und sterbende Menschen begleitet.

Das stationäre Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus arbeitet als eigenständige Einrichtung. Es wurde 1995 gegründet und hier werden seither Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet.

Unsere Arbeit basiert auf einer langjährigen Erfahrung und einer lebensbejahenden Haltung, wir betrachten das Sterben als Teil unseres Lebens.

Wir nehmen Menschen unabhängig von ihrer sozialen, ethnischen und religiösen Herkunft bei uns auf, respektieren ihre Lebenskultur und gestalten gemeinsam mit ihnen ihren letzten Lebensabschnitt nach den gewünschten Riten und Lebensgewohnheiten.

Wer glaubt,
dass alle Blumen blühen,
wenn die Rosen blühen,

der hat die Sonnenblumen
nicht verstanden.

Denn sie wenden sich
auch beim Verblühen

dem Licht entgegen.

Gut aufgehoben: Hospizkultur und palliative Versorgung in Düren

Hier finden Sie die Broschüre "Gut aufgehoben - Hospizkultur und palliative Versorgung in Düren" zum Herunterladen.