Ambulante Anästhesie

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der bei Ihnen vorgesehene Eingriff soll ambulant im Zentrum für Ambulantes Operieren (ZAO) durchgeführt werden, d.h. Sie werden unsere Klinik noch am Tag des Eingriffs wieder verlassen. Die Vorbereitung findet im Präoperativen Zentrum (POZ) statt. Hier finden Sie dazu einige wichtige Hinweise, die auch vor Ort noch mal mit Ihnen besprochen werden.

Verhaltenshinweise vor der Anästhesie

  • Es muss eine verantwortliche Person zur Verfügung stehen, die Sie auf dem Heimweg begleitet und Sie in den 24 Stunden nach dem Eingriff betreut. Zudem müssen Sie zu Hause über ein Telefon verfügen.
  • 6 Stunden vor der Anästhesie dürfen Sie nichts mehr essen (auch keine Bonbons, Kaugummi o.ä.). Bis zu 2 Stunden vor dem geplanten Eingriff ist es erlaubt, klare Flüssigkeiten wie Tee oder Wasser zu trinken. Am Anästhesietag dürfen Sie nicht rauchen.
  • Bitte tragen Sie kein Make-up, Nagellack usw. auf und legen keinen Schmuck an. Kontaktlinsen sind im OP bzw. Untersuchungsraum nicht gestattet, Brillen nur bei starker Fehlsichtigkeit. Lassen Sie auch Zahnteile (Zahnprothesen), künstliche Haarteile sowie andere Prothesen zu Hause oder bei Ihrer Begleitperson. Ausnahmen können Sie mit dem Anästhesisten besprechen.
  • Nehmen Sie regelmäßig morgens Medikamente ein, besprechen Sie bitte mit Ihrem Anästhesisten, ob und wann Sie diese vor der Anästhesie einnehmen.
  • Eine gründliche Körperreinigung am Morgen des OP-Tages ist sinnvoll. Tragen Sie bitte bequeme, nicht beengende Kleidung, der auch ein Blutfleck nicht schadet.
  • Bitte erscheinen Sie am OP-Tag pünktlich in unserem Zentrum für Ambulantes Operieren (ZAO, Telefon: 02421 599-571, Fax: 02421 599-572) und planen Sie etwas Wartezeit ein, da keine Operation in ihrer Dauer exakt planbar ist.

 Verhaltenshinweise nach der Anästhesie

  • Die Medikamente, die wir Ihnen verabreichen, beeinträchtigen Ihr Reaktionsvermögen und Einschätzungsvermögen. Sorgen Sie bitte deshalb vor Ihrer Operation dafür, dass eine Begleitperson Sie nach Hause bringt und Sie zumindest für die ersten 24 Stunden nach der Operation versorgt. 24 Stunden dürfen Sie nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, keine Maschinen betätigen, keine wichtigen Entscheidungen treffen und keine Verträge unterzeichnen.
  • Wir raten von Alkoholkonsum ab. Bitte nehmen Sie nur die von Ihrem behandelnden Arzt / Anästhesisten verordneten Medikamente ein.
  • Treten zu Hause Komplikationen oder unerträgliche Schmerzen (was das bedeutet, erklären wir Ihnen vor der Entlassung), auf, oder kommen Sie zu Hause nicht zurecht, dann

RUFEN SIE UNS BITTE SOFORT AN!

Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar: unter der Nummer 02421 599-0. Hier meldet sich die Telefonzentrale des St. Augustinus Krankenhauses. Lassen Sie sich mit dem diensthabenden Anästhesisten oder dem diensthabenden Chirurgen/Orthopäden verbinden.