Behandlungsspektrum

In der Therapie verfügen wir neben einer soliden, an Prinzipien der „evidence-based" Medizin orientierten Pharmakotherapie über eine Abteilung für Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie.

Wir ergänzen nach wie vor die Basis bildende klinische Untersuchung mit den Methoden der Ultraschalldiagnostik und der klinischen Neurophysiologie.

  • Ultraschalluntersuchungen der hirnversorgenden Gefäße
  • Messung der Hirnströme (EEG)
  • Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeiten
  • Untersuchung der Muskulatur und deren elektrischen Eigenschaften (Elektromyographie)
  • Untersuchung zentraler Leitungsbahnen, sog. evozierter Potentiale
  • Untersuchung spezieller Reflexe des Gehirns und des Rückenmarks, z. B. der sog. Blinkreflex
  • Schwindeldiagnostik
  • Hirndurchblutungsstörungen, Schlaganfallstation
  • Entzündliche Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems
  • Epilepsie / Hirntumore / Muskelerkrankungen
  • Wirbelsäulenbedingte neurologische Störungen
  • Bewegungsstörungen, z. B. Parkinson'sche Krankheit
  • Logopädie zur Behandlung von Störungen des Sprechens /des Sprachablaufs, z. B. nach Schlaganfall
  • Ergotherapie zum gezielten Training bei bestehenden Leistungsstörungen des Bewegungsablaufes