Konservative Therapie

Die konservative (nichtoperative) Therapie am Fuß ist die Domäne der Orthopädietechnik und der orthopädischen Schuhtechnik. Hierbei spielt auch die Pedographie eine wesentliche Rolle.

Um zu verhindern, dass überhaupt größere Fußübel entstehen, sollten Patienten viel barfuß gehen. Dies gilt insbesondere für Kinder, bei denen die Entwicklung des Fußes durch falsches Schuhwerk gestört werden kann. Auch spielerische Übungen, bei denen die Greiffunktion des Fußes aktiviert wird, können Fehlstellungen vorbeugen.

Weitere konservative Maßnahmen, die im Bereich des Fußes angewendet werden, sind Krankengymnastik, Injektionen, Stoßwellentherapie (ESW) und balneophysikalische Maßnahmen (Iontophorese, Elektrotherapie, Bäder usw.).

Suchen:

Sprechstunden täglich

Chefarztsekretariat
Dr. med. J. Hillekamp
Tel.: 02421 599-202
Fax: 02421 599-575
Chefarztsekretariat
Dr. med. M. Hausmann-Albers
Tel.: 02421 599-378
Fax: 02421 599-377
Anmeldung Sprechstunden:
Orthopädische Ambulanz:
Telefon: 02421 599-275
Telefax: 02421 599-248
Unfallchirurgische Ambulanz:
Telefon: 02421 599-365
Telefax: 02421 599-453
OP-/Rehakoordination:
Telefon: 02421 599-279