Kreuzbandschäden

Wie funktioniert das vordere Kreuzband?

Das vordere Kreuzband ist der zentrale Stabilisator des Knies. Fehlt das Kreuzband, so kommt es zu einer Instabilität und Schmerzhaftigkeit des Kniegelenkes.

Wie wird ein Kreuzbandriss behandelt?

Zunächst besteht die Möglichkeit, über ein Muskelaufbautraining die fehlende Bandstabilität muskulär auszugleichen.

Gelingt dies nicht, so kann das Kniegelenk durch eine Operation, die sogenannte Kreuzbankplastik, stabilisiert werden. Diese Operation wird minimalinvasiv arthroskopisch gestützt über kleine Hautschnitte durchgeführt. Als Ersatz für das Kreuzband werden Anteile der Kniescheibensehne oder der benachbarten Muskelsehnen benutzt. Die Kreuzbankplastik wird mit sogenannten Interferenzschrauben im Knochen fixiert.

Wie sieht die Nachbehandlung aus?

Nach der Operation wird eine Teilbelastung für ca. 2 Wochen an Unterarmgehstützen durchgeführt. Danach kann der Patient zunehmend aufbelasten. Eine spezielle Schiene ist in der Regel nicht notwendig.