Von Mensch zu Mensch

Gesundheits- und Krankenpflege - ein Beruf mit Herz und Verstand

Die Pflege des kranken, alten und behinderten Menschen zählt zu den ältesten sozialen Diensten.

Wir unterstützen unsere Patienten bei der Genesung und pflegen sie individuell nach ihren Bedürfnissen. Wir helfen Ihnen, Ihre Selbstständigkeit zu erhalten oder wiederzuerlangen, und unser Ziel ist neben der professionellen Pflege der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung. In einem persönlichen Aufnahmegespräch ermitteln wir den Pflegebedarf und planen die Pflegemaßnahmen. Anerkannte Pflegestandards bilden die Grundlage unserer Tätigkeit. In Fort- und Weiterbildungen erweitern wir unsere Kenntnisse im Pflegebereich, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Neben unserer fachlichen Kompetenz bringen wir in die Krankenpflege auch persönliche und soziale Fähigkeiten ein. Wir sind für alle unsere Patienten da, unabhängig von Geschlecht, Religion oder Nationalität. Neue Mitarbeiter und Auszubildende werden sorgfältig eingearbeitet und ins Team integriert. Die pflegerische Versorgung ist 24 Stunden am Tag gewährleistet.

Ein wichtiger Teil der Pflege ist das Wundmanagement inklusive der pflegerischen Behandlung von Druckgeschwüren (Dekubitus). Im St. Augustinus Krankenhaus findet das Projekt „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden" auf der Basis eines einheitlichen Konzeptes zur Wundversorgung Anwendung. Das Ziel sind die Standardisierung von Wundbehandlungen, die Optimierung von Abläufen und der ökonomische Einsatz von Produkten im Sinne einer optimalen Patientenpflege. Grundlage ist der nationale Expertenstandard „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden" mit den Qualitätsebenen: Gebrauch der Hilfsmittel (Strukturqualität), Einsatz der Hilfsmittel (Prozessqualität) und Ergebnis (Ergebnisqualität). Das im gesamten Krankenhaus implementierte Dekubitusmanagement schreibt zur Prophylaxe spezielle Lagerungen der Patienten und die Anwendung spezifischer Lagerungssysteme vor. Speziell ausgebildete Wundexperten unterstützen alle Stationen bei der Planung und Durchführung der Pflegemaßnahmen. Alle Dekubiti werden der Pflegedirektion gemeldet. Durch regelmäßige Statistiken und Auswertungen wird der Erfolg der ergriffenen Maßnahmen überwacht.

Um die Qualität der Pflege zu gewährleisten und zu verbessern, sind wir in ständigem Dialog mit unseren Patienten. Diese gezielten Gespräche dienen dazu, den Pflegeprozess zu beschreiben, zu analysieren und zu bewerten. Wenn etwa ein Pflegeziel erreicht ist, wird die Pflege dieser Veränderung angepasst. Dazu findet regelmäßig ein Gespräch mit dem Patienten statt, um Pflegeprobleme, aber auch die Wünsche des Patienten festzustellen. Die Ziele werden definiert und Maßnahmen, diese zu erreichen, festgelegt. Durch die regelmäßige Überprüfung können Pflegemaßnahmen zudem korrigiert werden. Der Pflegeverlauf wird dokumentiert.