Der Sozialdienst im St. Augustinus Krankenhaus

Der Aufenthalt im Krankenhaus stellt für betroffene Patientinnen und Patienten sowie für deren Angehörigen oft eine große Belastung dar.

So können bei schweren Erkrankungen seelische und soziale Notlagen entstehen. Der Gesundungsprozess kann dadurch belastet, der Krankenhausaufenthalt verlängert werden.

Krankheit:

  • bringt oft einschneidende Veränderungen und große Nöte im Leben der Betroffenen mit sich
  • bedeutet häufig eine Veränderung des Körpers und unter Umständen die Veränderung der kompletten Lebenssituation
  • wird oft zur Ausnahmesituation, die als Krise erlebt wird und führt zu Unsicherheiten über die eigene Zukunft, über die Versorgung von Familienmitgliedern
  • ruft Ängste und Befürchtungen über die Folgen der Krankheit hervor

Für uns als Sozialdienst bedeutet dies, Hilfen und Informationen bei der Krankheits- und Lebensbewältigung zukommen zu lassen. Wir verstehen uns hierbei als Teil des Behandlungssystems und als fachdienstliche Ergänzung der ärztlichen Behandlung und pflegerischen Versorgung.