Schmerztherapie

In der Regel ist Schmerz ein Ereignis von kurzer Dauer. Wenn er jedoch über Monate oder Jahre zur alltäglichen Belastung wird, verliert er seine ursprüngliche Warnfunktion, körperliche Schädigungen anzuzeigen und erlangt einen eigenen Krankheitswert. Schmerzen bedeuten immer eine Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit und eine psychische Belastung, die häufig mit Versagensgefühlen, Angst und Hilflosigkeit einhergehen und zu Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben führen können. Das Erkennen ursächlicher Faktoren und Lebenszusammenhänge ist für die Findung eines geeigneten Behandlungsweges sehr bedeutsam. Daher werden unsere Schmerzpatienten von einem interdisziplinären Team betreut.