Tennisellenbogen

Wie kommt es zum Tennisellenbogen?

Durch chronische Überbeanspruchung (Tennisspieler, Handwerker, Sekretärinnen) resultieren Schmerzen im Ansatzbereich der Muskulatur am äußeren Ellenbogen.

Wie sieht die Therapie des Tennisellenbogens aus?

Reicht die nicht-operative ambulante Behandlung durch den niedergelassenen Arzt nicht aus, ist die Operation mit Ablösung der Muskulatur und gleichzeitiger Denervierung über einen kleinen Hautschnitt notwendig.

Wie sieht die Nachbehandlung aus?

Nach der Operation wird ein Oberarmgips für ca. 2 Wochen angelegt. Die belastenden Tätigkeiten sollten für mindestens 6 Wochen nach der Operation vermieden werden.

Suchen:

Sprechstunden täglich

Chefarztsekretariat
Dr. med. J. Hillekamp
Tel.: 02421 599-202
Fax: 02421 599-575
Chefarztsekretariat
Dr. med. M. Hausmann-Albers
Tel.: 02421 599-378
Fax: 02421 599-377
Anmeldung Sprechstunden:
Orthopädische Ambulanz:
Telefon: 02421 599-275
Telefax: 02421 599-248
Unfallchirurgische Ambulanz:
Telefon: 02421 599-365
Telefax: 02421 599-453
OP-/Rehakoordination:
Telefon: 02421 599-279