Leistungsspektrum der Unfallchirurgie

Das unfallchirurgische Spektrum der Behandlung umfasst:

  • Operative und nichtoperative Knochenbruchbehandlung am gesamten
    Skelettsystem inklusive Wirbelsäule
  • Behandlung von Schwerst- und Mehrfachverletzungen mit
    Intensivbehandlungsbedürftigkeit
  • Behandlung von Gelenkverletzungen (Knochen, Bänder Sehnen z. B. bei
    Gelenkfrakturen u.a. in minimalinvasiver Technik arthroskopisch unterstützt)
  • Kinder-Unfallchirurgie z. B. minimal-invasive Versorgung von Schaftfrakturen mittels elastischer Markraumnägel
  • Korrektureingriffe bei Achsenfehlstellungen oder Pseudarthrosen nach
    Knochenbrüchen
  • Künstlicher Gelenkersatz bei Zerstörung der Gelenkflächen (z. B.
    posttraumatische Arthrose) an Schulter-, Hüft- und Kniegelenk, oder
    alternativ Versteifungsoperationen mittels Schrauben oder Marknagel am Sprunggelenk
  • Handchirurgische Eingriffe