Logopädie am St. Augustinus Krankenhaus

In der Abteilung Logopädie werden Menschen jeden Alters mit Störungen der Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckfunktion diagnostiziert und therapiert. Dazu zählen: 

  • Jugendliche und Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen, z. B. Schädel-Hirn-Trauma, Schlaganfall, M. Parkinson, Mutiple Sklerose, ALS
  • Kleinkinder und Schulkinder mit Problemen des Spracherwerbs bzw. der Aussprache oder myofunktioneller Störungen

Die Diagnostik von Störungen der Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckfunktion im Zusammenhang mit o.g. Zielgruppen erfolgt mit Hilfe informeller Screenings und standardisierter Testverfahren. In der Therapie arbeiten wir aufgrund langjähriger Therapieerfahrungen und zahlreicher Fortbildungen in Anlehnung an folgende Methoden, z. B.: PNF, MODAK, Deblockierungsmethode nach Weigel, M.I.T., FDT, F.O.T.T., Metaphon, SSMP, Svend Smith, Coblenzer/Muhar und TA.

Uns stehen im Südflügel des Krankenhauses zwei große, moderne Therapieräume zur Verfügung. Wir diagnostizieren und behandeln im stationären Bereich alle akuten, im ambulanten Bereich alle postakuten und chronischen neurologisch bedingten Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, z. B.: Aphasie, Dysarthrophonie, Sprechapraxie, Dysphagie sowie Facialisparesen. Zudem führen wir Demenzscreenings durch. Darüber hinaus werden wir konsiliarisch von anderen Abteilungen zu Patienten mit sprachlichen Auffälligkeiten gerufen. Im stationären Bereich finden, abhängig vom Gesundheitszustand der einzelnen Patienten, täglich Therapieeinheiten statt.

Im ambulanten Bereich behandeln wir zusätzlich Kinder und Jugendliche mit allen vorkommenden Sprach- und Sprechstörungen, z. B.: Sprachentwicklungsverzögerungen, phonetisch-phonologisch bedingte Artikulationsstörungen und myofunktionelle Störungen. Die ambulanten Behandlungen werden über Heilmittelverordnungen, die der behandelnde Arzt ausstellt, ermöglicht und abgerechnet.

Parallel zu Diagnostik und Therapie werden Betroffene und ihre Angehörigen beraten. Die logopädische Beratung beinhaltet die Aufklärung über Ursache und Auswirkung der jeweiligen Störung. Es wird über Inhalt und Verlauf der Behandlung informiert und es werden gezielte Hinweise zum Umgang im Alltag gegeben.