Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

PATIENTEN UND BESUCHER

Das Stationäre Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus begleitet Sie während ihrer letzten Lebensphase. Ihr Aufenthalt soll so angenehm wie möglich sein.

Das Stationäre Hospiz  stellt sich vor!

Oevermann Networks

Hospiz (lat. hospitium) bedeutet Gastfreundschaft, aber auch Herberge und Ruheplatz. Im Mittelalter waren Hospize Herbergen, die Reisenden und Pilgernden Rast, Unterkunft und Pflege boten.

Heute werden in Hospizen Schwerstkranke und sterbende Menschen begleitet.

Das stationäre Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus arbeitet als eigenständige Einrichtung. Es wurde 1995 gegründet und hier werden seither Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet.

Unsere Arbeit basiert auf einer langjährigen Erfahrung und einer lebensbejahenden Haltung, wir betrachten das Sterben als Teil unseres Lebens.

Wir nehmen Menschen unabhängig von ihrer sozialen, ethnischen und religiösen Herkunft bei uns auf, respektieren ihre Lebenskultur und gestalten gemeinsam mit ihnen ihren letzten Lebensabschnitt nach den gewünschten Riten und Lebensgewohnheiten.

Wer glaubt,
dass alle Blumen blühen,
wenn die Rosen blühen,
der hat die Sonnenblumen
nicht verstanden.
Denn sie wenden sich
auch beim Verblühen
dem Licht entgegen.

Unser Ziel

Durch palliative Pflege, psychosoziale und spirituelle Begleitung, schmerz- und symptomlindernde Therapien möchten wir die Lebensqualität unserer Gäste verbessern bzw. erhalten, sodass ein würdevolles Leben bis zuletzt bewusst und
selbstbestimmt gelingen kann.

Unsere Broschüre "Jubiläumsjahr" zum Herunterladen

Bitte hier klicken:

Download (PDF | 1994 kb)

Stationäres Hospiz

Kontakt

Telefax:
02421 599-866

Adresse:

Renkerstr. 45

52355 Düren

Das stationäre Hospiz befindet sich in der 3. Etage des Südflügels II am St. Augustinus Krankenhaus.