Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

Klinik für Innere Medizin

ISPZ Interdisziplinäres Schmerz- und Palliativzentrum

Das interdisziplinäre Schmerz- und Palliativzentrum ISPZ am St. Augustinus Krankenhaus wurde am 01.12.2008 eröffnet und in die Klinik für Innere Medizin eingegliedert. Wir behandeln Schmerz- und Palliativpatienten.

Mehr erfahren

Klinik für Innere Medizin Düren-Lendersdorf

In der Inneren Medizin am St. Augustinus Krankenhaus Düren-Lendersdorf sind wir bestens aufgestellt, um Patient:innen mit allgemeininternistischen Erkrankungen kompetent zu versorgen. Als Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen sind wir dem wissenschaftlichen Fortschritt verpflichtet – Sie profitieren bei Diagnose und Versorgung von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und modernsten Technologien.

Abhängig von der Schwere Ihrer Erkrankung versorgen wir Sie auch in der interdisziplinären Intensivstation oder in der Palliativstation. Schwerpunkt der Klinik für Innere Medizin in Düren-Lendersdorf ist die Kardiologie. Darüber hinaus liegt uns eine ausführliche Diabetesberatung während Ihres Aufenthalts am Herzen.

Auf unseren Seiten erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Fachbereichen.

Kompetenzbereich der Inneren Medizin

Schwerpunkt Kardiologie im Krankenhaus Düren-Lendersdorf

Ob wir schlafen, in Ruhe ein Buch lesen, oder uns körperlich anstrengen, stets muss das Herz arbeiten. Kommt es zu Erkrankungen des Herzens, ist die gesamte Leistungsfähigkeit des Menschen gestört.

Unsere Kardiologie in Düren-Lendersdorf, unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Jan-Georg Ochs, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Implantation und Überwachung von Herzschrittmachern.

Ursachen für Herzerkrankungen

Herzerkrankungen können verschiedene organische Ursachen haben, wie zum Beispiel eine Arteriosklerose (die sogenannte Gefäßverkalkung) der Herzkranzgefäße, die zu einem Herzinfarkt oder zu einer fortschreitenden Herzmuskelschwäche führen kann.

Des Weiteren können diese Veränderungen auch zu Herzrhythmusstörungen führen, die zum einen medikamentös, zum anderen jedoch auch apparativ mit Herzschrittmachern oder implantierten Defibrillatoren behandelt werden. Ein Herzschrittmacher regt das Herz mit leichten Stromimpulsen an, wenn die eigene Aktivität nicht ausreicht. Ein Defibrillator verfügt über verschiedene Möglichkeiten, bei lebensbedrohlichem Herzrasen Strom abzugeben und dadurch den normalen Herzrhythmus wiederherzustellen.

Diagnostik und Versorgung in der Kardiologie Düren

Mithilfe modernster Technologien halten wir eine optimale Versorgung für Sie bereit. Die Diagnostik und Versorgung umfasst dabei:

  • Ultraschall
  • EKG, (Normal-, Langzeit- und Belastungs-EKG)
  • Echokardiographie
  • Untersuchungen von Herz und Lunge
  • Abschätzung von Herzrhytmusstörungen
  • Überwachung auf der Telemetriestation
  • Klärung von Ohnmachtsanfällen
  • Schlafapnoe-Screening

Weiterführende Informationen zu unserem Behandlungsspektrum finden Sie hier.

Diabetesberatung

Während eines stationären Aufenthaltes im St. Augustinus-Krankenhaus Düren-Lendersdorf unterstützt unser Diabetes-Team alle Patient:innen bei der Blutzuckereinstellung. Wir kümmern uns bei Bedarf um die individuelle Anpassung Ihrer Diabetestherapie. Darüber hinaus steht Ihnen ein umfassendes Beratungs- und Schulungsangebot für den Umgang mit Diabetes im Alltag zur Verfügung.

Kontakt

Sie möchten mehr zum Leistungsspektrum der Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie im St. Augustinus Krankenhaus Düren-Lendersdorf erfahren? Nehmen Sie gerne Kontakt auf und rufen Sie uns an – wir sind für Sie da!

Sekretariat Innere Medizin

Frau Stump

Schließen