Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

über uns

Unsere Geschichte beginnt 1897: Das St. Augustinus-Krankenhaus in Düren-Lendersdorf stellt sich vor.

Das St. Augustinus-Krankenhaus in Düren-Lendersdorf

Vor mehr als 100 Jahren schenkt der Dürener Papierfabrikant Benno Schoeller der Bürgermeisterei Birgel ein Haus direkt an der Rur, in dem eine Klinik untergebracht werden sollte. Das Krankenhaus wurde 1897 eingeweiht.

In den 60er Jahren erhielt das Krankenhaus seinen heutigen Namen im Zuge einer rechtlichen Übertragung auf die Genossenschaft der Celitinnen, deren Schwestern bis 1999 in unserem Hause tätig waren.

Die wachsenden Aufgaben der Klinik

Die Aufrechterhaltung eines sehr hohen medizinischen Niveaus ist seit jeher die Aufgabe des St. Augustinus Krankenhaus Düren. In den letzten Jahrzehnten erfolgte bis heute eine stetige Modernisierung. Der OP-Trakt, die Intensivabteilung, das Zentrallabor, die Chirurgische Ambulanz und die Physikalische Therapie wurden neu erstellt. Der Neubau des Eingangsbereichs, der Cafeteria, des Kiosks erfolgten 1993. Im Jahr 1997 wurde ein medizinisches Zentrum erbaut.

Im Januar 2005 haben wir den neu errichteten Südflügel I des Krankenhauses eingeweiht, in dem sich neben dem ehrenamtlichen Feuerwehrmuseum die EDV-Abteilung, Zentraleinkauf, Sozialdienst, Ergotherapie, Logopädie, Geschäftsführung und Pflegedirektion, Anästhesie/Intensivmedizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Interdisziplinäre Frühförderung und die Wahlleistungsstationen befinden.

Im März 2015 wurde der Südflügel II eingeweiht, dort finden Sie den neugestalteten Kiosk- und Cafeteriabereich, die Sterilisation, das ambulante Dürener Rehabilitationszentrum, das Stationäres Hospiz Düren und die Verwaltung. Ebenso die Neurologische Praxis Dr. Willmsen, Rheumapraxis Düren Valentina De Angelis und die Praxis für Psychiartrie und Psychotherapie Dr. Pennings.

Die medizinischen Bereiche am St. Augustinus-Krankenhaus

Sechs Hauptfachabteilungen, Chirurgie, Orthopädie/Unfallchirurgie, Innere Medizin (Kardiologie/Gastroenterologie), Neurologie, Anästhesie und Intensivmedizin sowie Radiologie, mit insgesamt 288 zur Verfügung stehenden Planbetten, vereinen die wichtigsten medizinischen Bereiche. Nach einem stationären Aufenthalt können unsere Patienten in unserem ambulanten Rehabilitationszentrum an ihrer Genesung mitarbeiten.

Die beste Arznei für den Menschen ist der Mensch.

Unsere zukunftsorientierten Einrichtungen dienen dem Wohle unserer Patienten. Gesundheit, Erholung, Fitness und Lebensqualität sind die Ziele unserer über 600 Mitarbeiter/-innen. Die verkehrstechnisch gute Erreichbarkeit und die ruhige Lage in einem großen Wiesengelände mit altem Baumbestand direkt an der Rur schaffen eine offene und freundliche Atmosphäre, in der Sie sich wohlfühlen werden.

Herzlichst,

Ihr St. Augustinus-Krankenhaus